Der Studiengang Darstellendes Spiel

Der Studiengang Darstellendes Spiel bietet eine Ausbildung zum Theaterlehrer bzw. zum Theaterpädagogen. In einer Kooperation der Leibniz Universität Hannover, der HBK Braunschweig, der Hochschule für Musik und Theater Hannover, der TU Braunschweig und der Universität Hildesheim wird Darstellendes Spiel im fächerübergreifenden BA- und MA-Studiengang als bundesweit einmaliges grundständiges Studium angeboten. Darstellendes Spiel versteht sich als ein Theorie und Praxis integrierendes, wissenschaftlich-künstlerisches Studium.

Das Schulfach Darstellendes Spiel als drittes künstlerisches Fach der gymnasialen Oberstufe neben Musik und Kunst sowie als Wahlpflichtfach in der Sekundarstufe I wurde in Niedersachsen 1997 eingeführt. Damit ist Darstellendes Spiel in elf Bundesländern Unterrichtsfach in der Schule. Da Darstellendes Spiel wie Kunst und Musik ein wissenschaftlich-künstlerisches Fach ist, ist eine universitäre Ausbildung notwendige Voraussetzung für einen qualifizierten Unterricht. Durch die Vernetzung und Bündelung der Ressourcen der fünf niedersächsischen Hochschulen und die Kooperation mit Schulen und Theatern der Region entsteht ein innovatives und praxisnahes Studienangebot.

Über alle Termin zur Bewerbung, zur Aufnahmeprüfung und zum Studienbeginn sowie über die einzelnen Module des Studiengangs informiert folgender link:

www.darstellendesspiel.uni-hannover.de/